SERIE AHF
AKTIVE FILTER

NIEMALS WIEDER NETZ VERZERRUNGEN

DAS ANGEBOT VON IREM

AKTIVE FILTER - IREM POWER QUALITY

SERIE AHF

Aktive filter

AKTIVE FILTER
SERIE AHF

Die aktiven Filter der AHF-Serie von IREM, auch als „Active Harmonic Compensators“ bekannt, beseitigt Harmonische, indem sie eine umgekehrte Wellenform erzeugt, die Verzerrungen kompensiert.
Die aktiven Filter der AHF-Serie gewährleisten eine optimale Unterdrückung von Oberwellen unabhängig von der Anzahl der Lasten und ihrem Nutzungsprofil.
Diese Filter, die parallel zum Netzwerk installiert sind, sind so dimensioniert, daß eine bestimmte Menge an Oberwellenstrom aus dem System entfernt wird.
Typische Anwendungen sind Lasten in komplexen Industrieanlagen; in Schmelz-, Walz- und Schweißanlagen; im Öl- und Gassektor; in Erzeugungsanlagen, in Gewerbeund Wohngebäuden, in Tunnelbelüftungssystemen und in Datenverarbeitungszentren.

AKTIVE FILTER NIEMALS WIEDER NETZVERZERRUNGEN - IREM POWER QUALITY

DAS ANGEBOT VON IREM

Die AHF-Serie der IREM Aktive Oberwellen-Filter führt einen Prozess zur Kompensation des Oberwellengehalts durch: der von der Last erzeugte Oberschwingungsstrom wird ständig überwacht und eine adaptive Wellenform erzeugt, die der genauen Form des nichtlinearen Teils des Laststroms entspricht.
Der AHF führt diesen adaptiven Strom am Verbindungspunkt mit einer Reaktionszeit von 50 μs und einer Reaktionszeit von 5 ms in die Last ein.
Im Gegensatz zu passiven Oberwellenfiltern können diese Filter unter jeder Lastbedingung bis zu ihrer Nennkapazität eine Oberschwingungsreduzierung bieten.
Der Aktive Oberwellen Filter arbeitet parallel und kompensiert den Strom des Oberwelleninhalts. Er kann für Anwendungen ausgewählt werden, die aus einer einzelnen oder mehreren Lasten verschiedener Typen bestehen.

OBERWELLEN IN DER ELEKTRISCHEN STROMVERSORGUNG

OBERWELLEN IN DER ELEKTRISCHEN STROMVERSORGUNG - IREM AKTIVE FILTER
OBERWELLEN IN DER ELEKTRISCHEN STROMVERSORGUNG - IREM AKTIVE FILTER
OBERWELLEN IN DER ELEKTRISCHEN STROMVERSORGUNG - IREM AKTIVE FILTER
Die der Grundwelle überlagerten Spannungs- und Stromoberwellen haben kombinierte Auswirkungen auf die an das Stromnetz angeschlossenen Geräte und Vorrichtungen.
Spannungsoberwellen können die in elektronischen Systemen verwendeten Steuergeräte stören, denkt man z.B. an die durch die Nullpunktverschiebung
verursachten Fehler oder an die Störungen an Steuergeräten, die Frequenzen verwenden, die nahe an denen der harmonischen Komponenten liegen.
Die elektrodynamischen Kräfte, die durch die Momentanströme erzeugt werden, die Oberwellen enthalten, verursachen Vibrationen und akustische Störungen, insbesondere in elektromagnetischen Geräten (Transformatoren, Drosseln usw.). Darüber hinaus kann das Vorhandensein von Harmonischen in den rotierenden Feldern aufgrund pulsierender Paare Vibrationen in rotierenden Maschinen erzeugen.
Die Geräte, die zu den Oberwellen führen, sind sowohl im Industriesektor als auch im Servicebereich und in letzter Zeit auch im Haushaltsbereich vorhanden: Die Oberwellen sind im Wesentlichen auf nichtlineare Lasten zurückzuführen oder auf solche, die eine Stromabsorption mit haben, die von der Versorgungsspannung abweicht.
Die Arten der „verzerrenden“ Last sind: Leistungselektronik (Gleichrichter, Wechselrichter usw.), aber auch Schweißgeräte, Lichtbogenöfen, Geschwindigkeitsvariatoren, Bürogeräte, Monitore auch durch von Sättigung betroffene Geräte (Transformatoren) können Oberwellen entstehen.
Die Generatoren, die nichtlineare Lasten versorgen, müssen aufgrund der zusätzlichen Verluste, die durch die Oberschwingungsströme verursacht werden, herabgesetzt werden.
DOWNLOAD
POWER QUALITY
NEWSLETTER KONTAKT