Seite auswählen

Das wachsende Interesse an Power Quality hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

  • in den letzten Jahren haben sich einige Arten von Lasten verbreitet die sehr empfindlich auf Störungen reagieren, so zum Beispiel elektronische Lasten,
  • der massive Einsatz von elektronischen Wandlern hat zu einer erheblichen Zunahme von Spannungsstörungen geführt,
  • da schlechte Stromqualität Einfluss auf die Produktivität nimmt und dadurch negativen Einfluss auf die Gewinne hat, reagieren Unternehmen sehr sensibel auf das Thema POWER QUALITY,
  • heutzutage sind hoch entwickelte Messgeräte und leistungsstarke Datenprozessoren verfügbar, die die Erkennung verschiedener Störungen erleichtert haben,
  • Qualität wird zu einem erreichbaren Ziel sobald wenn elektrische Anlagen durch Zuverlässigkeit gekennzeichnet sind.

IREM bietet ein komplettes Sortiment an Produkten zum Schutz elektrischer Verbraucher vor Problemen, die durch Störungen im Stromnetz verursacht werden.

Spannungsschwankungen

Spannungsschwankungen können in “langsamen Schwankungen” (Spannungsabfälle durch zu knapp bemessene Leitungen und Überlasten), “Überspannungen” (merkliche Erhöhungen des Effektivwerts der Netzspannung, die eintreten, wenn von Seiten der Industrie keine Energie absorbiert wird) und “schnellen Schwankungen” (Abfälle z. B. durch das Einfügen von Verbrauchern wie: Entladungslampen, Punktiermaschinen, großen Elektromotoren, usw.) aufgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen wirken sich negativ auf die Stromqualität (Power Quality) aus.

Spannungsspitzen

Hierbei handelt es sich um Impulsstörungen von sehr kurzer Dauer, die Spannungswerte von Tausenden von Volt erreichen. Sie werden nicht nur durch Umschalten von Hochspannungsleitungen, Einfügen von Blindstromkompensationskondensatoren, Blitzen und Abschalten von Lasten mit hoher reaktiver Leistung, sondern auch durch Fotokopierer und Klimaanlagen verursacht. Sie sind eine der Hauptursachen für schlechte Power Quality und folglich für Ausfälle und Störungen.

Hochfrequenzstörungen

Sie werden durch in AC Elektromotoren mit Kollektor erzeugte Funken, durch den “Corona-Effekt” auf Hochspannungsleitungen, den “Starter” von Leuchtreklamen und Brennern und von Magnetfeldern durch Rundfunk- und Fernsehstationen erzeugt. Leitungsgeräusche sind häufig für elektronische Geräte schädlich und ermöglichen keine Aufrechterhaltung eines hohen Niveaus an Power Quality.

Wellenverzerrungen

Diese werden durch den immer umfassenderen Einsatz von Elektrogeräten mit nicht linearer Stromaufnahme verursacht wie von Gleichrichtern, Drehzahlvaristoren, Gleichstromschaltern und Schaltnetzteilen. Dieser Defekt kann zu überlasten auf den Leitungen und den Transformatoren, Bersten der Blindstromkompensationskondensatoren, Falschmeldungen der Messinstrumente führen und verursacht im Allgemeinen eine signifikante Verschlechterung der Power Quality und folglich die Fehlfunktion von elektrischen Geräten.

Stromausfall

Auch wenn dieser weniger häufig eintritt, ist er am bekanntesten, da er von allen wahrgenommen wird. Eine Unterbrechung kann gelegentlich auf Stromerzeugungs- oder Versorgungsanlagen auftreten oder zum Ausführen technischer Eingriffe programmiert werden. Außerdem gibt es sehr kurze Energieengpässe durch Kurzschlüsse oder Umschaltungen im Netz, die von elektromechanischen Verbrauchern nicht wahrgenommen werden, jedoch an elektronischen Geräten Schäden verursachen. Es handelt sich um “Mikroausfälle”, deren Dauer nur wenige oder sogar nur Zehntelmillisekunden umfasst. Die in fast allen elektronischen Verbrauchern enthaltenen Schaltnetzteile gleichen Ausfälle von einigen Millisekunden aus, bei längeren Ausfällen jedoch treten Datenverluste, Defekte und Arbeitsunterbrechungen und offensichtlich eine merkliche Verschlechterung der Power Quality auf.

Lösung: Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (UPS)

Das könnte Sie auch interessieren:

IREM

IREM SpA a socio unico

Headquarters:

Via Abegg 75
10050 Borgone Susa (TO) – ITALY

Registered office:

Via Rocciamelone 58
10050 S.Antonino di Susa (TO) – ITALY

Tel. +39 011 9648211 – Fax +39 011 9648222
E-mail: irem@irem.it

Business Register:

Torino / VAT No. IT00389630013
Fully paid-up capital: Euro 1.080.000
P.iva / CF: IT00389630013

DOWNLOAD
POWER QUALITY
NEWSLETTER KONTAKT